Info Jahresschrift

1: Vereinszeitschrift

NGÖ - Jahresschrift 2015

Vorspann und Inhaltsverzeichnis
(download - 7,2 MB)

Format 21 × 29,7 cm
Paperback, 92 Seiten durchgehend illustriert
Preis: € 17,50 (Details)
Bestellung:
Eisengattern 69, 4656 Kirchham / Austria
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

ISBN: 978-3-200-04155-4

 

NGÖ - Jahresschrift 2014

Vorspann und Inhaltsverzeichnis
(download - 7,2 MB)

Format 21 × 29,7 cm
Paperback, 84 Seiten durchgehend illustriert
Preis: € 10,00 (Details)
Bestellung:
Eisengattern 69, 4656 Kirchham / Austria
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

ISBN: 978-3-200-03639-0

 

NGÖ - Jahresschrift 2013

Vorspann und Inhaltsverzeichnis
(download - 1,6 MB)

Format 21 × 29,7 cm
Paperback, 92 Seiten durchgehend illustriert
Preis: € 10,00 (Details)
Bestellung:
Eisengattern 69, 4656 Kirchham / Austria
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

NGÖ - Jahresschrift 2012

Vorspann und Inhaltsverzeichnis
(download - 5,8 MB)

Ausverkauft!

Format 21 × 29,7 cm
Paperback, 72 Seiten durchgehend illustriert


Autoreninformation

Liebe Autorin, lieber Autor,

NGÖ ist ständig auf der Suche nach neuen Berichten, Storys und Autoren. Sie möchten uns bei der Vereinsjahresschrift aktiv unterstützen? So wenden sie sich bitte an E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Netzwerk Geschichte Österreich veröffentlicht Artikeln im Bereich rund um die Geschichte mit österreichischem Schwerpunkt. Dabei spielt weder die zeitliche Komponente eine Rolle noch das Themengebiet. Beiträge mit wissenschaftlichem Hintergrund sind daher ebenso erwünscht wie ganz alltägliche Laienberichte von regionalen Heimatforschern, Sondengängern und interessierten Bürgern! Geschichte gehört uns allen!

Wir bedanken uns für das Vertrauen, das Sie uns entgegenbringen. Wenn Sie Anregungen oder Wünsche an uns haben, teilen Sie uns diese bitte mit. 

Auf gute Zusammenarbeit! 
Ihr NGÖ – Redaktionsteam

 

Manuskripte / NGÖ - Standards

Manuskripte

  • Für eine effiziente Bearbeitung der eingereichten Manuskripte bevorzugen wir eine Datei im Microsoft Word Format (.doc., .docx,),
  • Bitte vermeiden Sie automatische (von der Textverarbeitung) oder manuell erzeugte Trennungen.
  • Die Länge der Manuskripte soll sich zwischen 4.000 und 15.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen) bewegen.(Je nach Artikel kann dies mit Rücksprache der Redaktion verändert werden)
  • Wenn Sie Fragen zur Gestaltung des Artikels haben, steht Ihnen unser Redaktionsteam gerne zur Verfügung
  • Bei Problemen mit der Einhaltung des Abgabetermins, Schwierigkeiten bei Recherchen, usw. zögern Sie bitte nicht, unser Redaktionsteam zu kontaktieren, das Sie kostenfrei berät. Sollte es Ihnen aus zeitlichen oder persönlichen Gründen nicht möglich sein, den Artikel in der gewünschten Form zu liefern, ist Ihnen unser Redaktionsteam gerne bei dessen Fertigstellung (auch bei Recherchen) behilflich.

 Artikel- und Textlänge des Textes

Falls mit der Redaktion eine Artikellänge ausgemacht wurde, so bitten wir diese einzuhalten.

1 Heft-Seite umfasst ca. 3500 bis maximal 3700 Zeichen (inklusive Leerzeichen)

Wie messe ich die Länge eines Textes?

Bei vielen Schreibprogrammen, beispielsweise bei ’Word’ und ähnlicher Textsoftware, steht meist links unten die Anzahl der Wörter. Wenn man den Pfeil „mit der Maus“ auf diese Zahl schiebt und dort doppelt drauf klickt, erscheint bei den meisten Programmen ein Fenster, wo für den Gesamttext „Zeichen (mit Leerzeichen)“ angegeben werden. Dieser Wert darf die im vorigen Absatz angegebenen Grenzen nicht überschreiten.
Man kann auch einen gewissen Textbereich markieren und dessen Länge (Zeichenanzahl) mit genau derselben Methode messen.

Bildmaterial / Fotos

Bitte schicken Sie uns Abbildungen/Fotos zu Ihrem Artikel. Bei einem 1-seitigen Artikel werden wir in der Regel 1 bis 2 Fotos abdrucken. Sie können auch ein bis zwei zusätzliche Fotos (also z.B. insgesamt 6 Fotos für 2 Seiten) zur Auswahl oder als Reserve mitschicken, jedoch wäre es dann gut, wenn Sie uns sagen, welche der Fotos besonders wichtig sind und auf jeden Fall abgedruckt werden sollen.
Bildqualität: Bitte schicken Sie uns die Fotos in der „Rohfassung“, also ohne (!) Veränderung der Helligkeit, Schärfe, usw. durch Bildbearbeitungsprogramme. Verkleinern (= komprimieren) Sie die Fotos nicht! Es ist schwer, allgemein zu sagen, welche Auflösung für einen scharfen, guten Abdruck ausreicht (da dies vom Format: png, jpg, tif, usw. abhängt). Im Regelfall besitzt ein Foto mit weniger als 300kB Größe eine zu schlechte Auflösung, um es abdrucken zu können. Falls Ihre Software

Ihnen die Pixelanzahl der Fotos anzeigt: 1000 x 700 Pixel sollte nach Möglichkeit nicht unterschritten werden.

Reihenfolge: Als Autor/in des Artikels sind Sie mit dem Inhalt der Bilder besser als andere vertraut. Bitte nummerieren Sie die Bilder/Fotos (oder bezeichnen Sie sie auf andere Weise) und schicken

uns zu jedem Foto einen kurzen (!) „Bildtext“, den wir als Beschreibung des Bildes abdrucken.

Es kann sonst leider vorkommen, dass wir fehlerhafte Bildbeschreibungen abdrucken.

Nicht zwingend erforderlich, aber für den Leser sehr angenehm, sind Bildverweise im Text.

Also kurze Hinweise (z. B. „siehe Bild 2“) an jener Stelle im Text, wo darüber gesprochen wird, was auf dem entsprechenden Bild zu sehen ist.

Hervorhebungen

 Im Text erfolgen Hervorhebungen kursiv, doppelte Anführungszeichen sind ausschließlich für Zitate zu verwenden.

 Zwischenüberschriften

 Der Text kann durch griffige Zwischenüberschriften unterbrochen sein, die fett geschrieben werden.

 Endnoten

 Netzwerk Geschichte Österreich wendet sich an eine breite Leserschaft. Fachliteratur und detaillierte Belege sind daher nicht von oberster Priorität. Literaturhinweise und andere Anmerkungen sind in Endnoten anzugeben.

Literaturhinweise / Quellenangaben

Bitte verwenden Sie folgende Zitation:

  • Bücher: Vorname Name, Titel. Untertitel, Ort und Jahr.
  • Zeitschriftenbeiträge: Vorname Name, Titel des Beitrags, in: Zeitschriftentitel Band/Heftnummer (Jahr), Seitenzahlen.
  • Sammelbandbeiträge: Vorname Name, Titel des Beitrags, in: Herausgebernamen (Hrsg.), Sammelbandtitel, Ort, Jahr, Seitenzahlen.
  • Internet: Vorname Name, Titel des Beitrags, Online im Internet: Adresse, Abrufdatum.
  • Ein direktes Zitat muss in Anführungszeichen gesetzt und die entsprechende Quelle als Fußnote angeführt werden. Auch indirekte Zitate sollen erkennbar sein, z.B. durch „wie die Zeitung XY berichtete“.

Über den Verfasser

Informationen über Ihre Person kann am Ende des Textes angeführt werden und sollten möglichst knapp gehalten sein. Wir veröffentlichen, wenn gewünscht, Ihren Namen mit Foto und aktuellem Tätigkeitsbereich.

 

Kontaktdaten

Wir bitte um die Bekanntgabe der redaktionell erforderlichen sowie ergänzende Daten an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • persönliche (akademische) Titel, deren Abdruck Sie bei der Autorennennung wünschen (Dipl.-Ing., Dr., etc.)
  • Angabe von Internet-Adressen (URL, Reg.Nr. im Vereinswesen), deren Abdruck Sie bei der Autorennennung wünschen
  • Postanschrift für die Zusendung der Belegexemplare
  • E-mail-Adresse für etwaige Rückfragen
  • Telefonnummer für etwaige Rückfragen

 Rechte

  • Autorenbeiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht der Redaktion wieder.
  • Die Redaktion behält sich vor, eingesandte Beiträge zu kürzen oder nicht aufzunehmen, die Überschriften anzupassen und Bildmaterial hinzuzufügen.
  • Bitte beachten Sie, dass Sie mit der Einsendung von Beiträgen und Bildern alle Rechte für die Print- und Digitalverarbeitung an die Redaktion abtreten.
  • Urheberrechte an Bildmateriealien sind vom Autor abzuklären. Die Redaktion übernimmt keine Haftungen! (Eigenes Bildmaterial bevorzugt)
  • Ein Anspruch gegenüber der Redaktion entsteht grundsätzlich nicht.
  • Beiträge in den NGÖ-Jahresschriften werden nach dem Ausverkauf in Printform auf der NGÖ-Homepage kostenlos zum Download bereitgestellt.
  • Die Autoren haben das Recht ihre Beiträge jederzeit in digitaler Form anzufordern.

 Druck:

Netzwerk Geschichte Österreich besitzt einen Artikelpool. Wir bitten um Verständnis, dass wir aufgrund der beschränkten Seitenanzahl nicht alle eingereichten Artikeln umgehend drucken können. Unsere Zeitschrift wird mit modernen Druckverfahren hergestellt. Wir legen großen Wert auf die herstellerische Qualität unserer Zeitschrift, auf attraktive Umschläge sowie auf ein möglichst lesefreundliches, schönes und einheitliches Druckbild. Layout und Satz erfordern mitunter einiges an Zeit und deshalb ist und die Bearbeitung der Beiträge oftmals nicht in unmittelbarer Zeit möglich. Bei allen formalen und technischen Fragen beraten wir sie gerne. Für den Abdruck von Abbildungen (Fotos, Strichzeichnungen, Grafiken, Tabellen etc.) benötigen wir entweder Originalfotos bzw. -vorlagen zur Reproduktion oder druckfähige Scans (mindestens 300 dpi). Diese werden in der Herstellung auf ihre Druckqualität hin überprüft. Vor dem Druck oder bei möglichen Satzkorrekturen durch die Redaktion, erhalten Sie einen Korrekturabzug zur Durchsicht und Freigabe. Wenn Sie Ideen für Texte haben, die Sie exklusiv für NGÖ schreiben möchten, oder wenn Sie bestehende Texte oder Interviews zur Verfügung stellen möchten, sprechen wir gern mit Ihnen über Ihre Ideen. So kommen wir unseren Lesern näher und bringen die Themen ins Gespräch.

Finanzierung:

Sämtliche Druck-, Versand- und Verlagskosten werden von Netzwerk Geschichte Österreich übernommen. Die Bearbeitung der Beiträge, die Redaktion sowie das Layout und sämtliche administrativen Arbeiten werden in ehrenamtlicher Arbeit für den Verein erledigt. NGÖ bezieht keine Förderungen und erhält auch keine anderen finanziellen Unterstützungen, daher bitten wir um Verständnis, dass wir den Autoren kein Honorar auszahlen können. Sämtliche Einnahmen durch den Verkauf der Zeitschrift werden für die kommenden Ausgaben wieder benötigt.

Bei Fragen zu diesen Standards wenden Sie sich bitte an die Redaktion


NGÖ – Redaktion

Das Redaktionsteam vom NGÖ zeichnet sich durch ihr unkompliziertes Vorgehen und die objektive Haltung aus und bietet so auch für Menschen einen Zugang, die bislang noch wenig bis gar keine Erfahrung im Verfassen von Berichten hat. Außerdem verfasst das Redaktionsteam Beiträge, in denen geschichtsrelevante, fachspezifische und gesellschaftspolitische Themen kritisch zur Diskussion gestellt werden, um eine differenzierte öffentliche Auseinandersetzung anzuregen.

Die Redaktion wurde im Mai 2011 im Zuge der Vereinsgründung ins Leben gerufen, hat seinen Sitz in der Nähe von Gmunden (OÖ) und besteht seit 2015 aus einer 10-köpfigen Mannschaft.

Philosophie und Stärken:

Bedingt durch die Erfahrungen der letzten Jahre von Christoph Baumgartner und seiner Stammmannschaft denken wir mittlerweile journalistisch und unterstützen so weit wie möglich die Autoren/innen bei ihren Recherchen. Besonderes Augenmerk legen wir zudem auf optimale Bildqualität. So umfasst unser derzeitiges Bildarchiv bislang mehr als 40.000 Bilder, die wir kostenlos für die Artikel zur Verfügung stellen. Sämtliche Arbeiten und Tätigkeiten des ganzen Teams sind ehrenamtlicher Natur!

Bei Interesse bitten wir die Autoren und Berichterstatter mit dem Redaktionsteam Kontakt aufnehmen.
(Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 

Das TEAM:

Lukas Kalchhauser (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) ist als Chefredakteur verantwortlich für die Administration des Redaktionsteams und hat … studiert

Christoph Baumgartner (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) bemüht sich um das Layout, die Drucklegung, Grafik und Illustration sowie um die Bereitstellung der Fotos und sonstige Angelegenheiten rund um das Printmedium. Er hat die ersten drei Jahre als Chefredakteur die NGÖ Jahresschrift mit Unterstützung des Vereinsvorstandes geleitet und auch aktiv an dessen Entstehung mitgewirkt. Als kritischer Autor und unermüdlicher Workaholic bleibt demnach ein Großteil der Umsetzung in seinem Aufgabengebiet.

Norbert Achleitner (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), in den ersten Ausgaben der Vereinszeitschrift noch als Autor und Korrekturleser aktiv widmet er sich nun mehr darum interessante Artikel für die Zeitschrift zu finden. Das Korrekturlesen hat er nicht aufgegeben.

Thomas Baburek (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) als Gründungsmitglied von Netzwerk Geschichte Österreich ein fixer Bestandteil in der Vereinsgeschichte. Unabdingbar für sämtliche administrative Arbeiten im Bereich der Homepage und den allgemeinen Veröffentlichungen. Er hat ein….

Gerhard Janker (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) ist ein Urgestein in der österreichischen Geschichtsforschung und durch seine jahrelangen Erfahrungen mit der archäologischen Fachwelt eine enorme Bereicherung für das Team. Er…

Stephan Hammer (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) ist ein Spezialist in allen Bereichen der der Archäologie und von Beginn an der Umsetzung der NGÖ Zeitschrift beteiligt. Seine Spezialgebiete sind das österreichische Mittelalter sowie die mitteleuropäische Bronzezeit. Er ist Umwelttechniker und arbeitet in Wien.

Harald Jandrasits (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) ist als Autor unabkömmlich und im Bereich der Numismatischen Beiträge für NGÖ – Zeitschrift eine große Bereicherung. Er ist seit dem Jahr 1994 Angestellter des Kunsthistorischen Museums in Wien und seit 2001 Mitglied des Grabungsteams zur Erforschung des Fürstensitzes in Roseldorf. Seine Fachgebiete sind Numismatik und Archäologie mit dem Schwerpunkt keltische Numismatik.

Stefan Meisterle (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) Korrespondent für Kärnten. Der redegewandte Tourismusfachmann hat schon mehrere Bücher veröffentlicht und seit der Gründung von Netzwerk Geschichte Österreich aktiv im Redaktionsteam vertreten. Sein Herzblut liegt in der heimatlichen Geschichte, die er immer wieder in diversen Publikationen mit seinem Kollegen vom Veldener Gemeinde Archiv Mag. Andreas Kleewein bearbeitet. Nicht nur durch seine Arbeit im Tourismus, sondern gerade wegen seiner Leidenschaft zur Geschichte, hat er ein außerordentliches Netzwerk zur Kärntner Archäologie- und Museumsszene.

Michael Bader ist seit 3 Jahren Mitglied beim NGÖ und ein aktives Mitglied der Grabungsmannschaft. Seit 2015 hilft Mike auch im Redaktionsteam mit. Er beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren hauptsächlich mit der Geschichte der Industriebauten und deren heutigen Bestand während der Kriegszeiten im und um das südl. NÖ. Ein zweites großes Betätigungsfeld hat er bei archäologischen Ausgrabungen im Team von Fr. Dr. Dorothea Talaa gefunden wo er nunmehr seit 2013 bei Ausgrabungen tatkräftig teilnimmt. Beruflich ist er im öffentlichen Dienst als Chauffeur und Kraftfahrer Tätig. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Arnold Onderka (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) ist ebenfalls seit 2015 neu im Redaktionsteam und …

 


 

Unsere Jahresschrift erscheint 1 x jährlich und informiert über die geschichtsrelevante Themen in Österreich und über darüber hinaus, über aktuellen Entwicklungen im österreichischen Denkmalschutz, der Archäologie, den Sondengängern aber auch über fachspezifische Teilpublikationen und Laienberichte.

Vereinsmitglieder erhalten die Zeitschrift gratis per Post zugeschickt.

Sie können die Zeitschrift auch regelmäßig ohne Vereinsmitgliedschaft beziehen.

Zeitschriftsabonnement: € 15 (jährlich, incl. Porto und Versand, Rechnung wird beigefügt)
Im Bestellformular bitte "Abonnement" anklicken! - Weitere Informationen erhalten Sie unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

2017  NGÖ - Netzwerk Geschichte Österreich    --------Impressum--------