Netzwerk Geschichte Österreich

Neues und Interessantes

Archaeo Publica - Bürgerbeteiligung in der Archäologie

Archäologisch tätige Personen an österreichischen Institutionen nehmen immer stärker das in Teilen der Bevölkerung bestehende Interesse wahr, sich mit Archäologie zu beschäftigen und konkret an archäologischer Arbeit zu beteiligen. Die Reaktionen der Fachwelt auf diese Entwicklung sind höchst unterschiedlich, nicht zuletzt aufgrund der verschiedenen Methoden und Zugänge der interessierten Laien.

mehr lesen  

Österreicher wollen bei Archäologie mitmachen

Von der steinzeitlichen Venus von Willendorf über Römerlager bis zu Grabungen im antiken Ephesos: Österreich hat eine lange Tradition in Sachen Archäologie. Das spiegelt sich auch in einer neuen Umfrage wider. 85 Prozent halten hierzulande Archäologie demnach für wichtig oder sehr wichtig.

mehr lesen  

Hobbyarchäologe: Ortsumgehung

Die neue B-51-Ortsumgehung für Konz-Könen (Kreis Trier-Saarburg) verläuft über geschichtsträchtige Erde: Früher kam es dort zur berühmten Schlacht an der Konzerbrück, und es sind Überreste einer Römerstraße zu finden. Für einen Tawerner Hobbyarchäologen ist das ein ergiebiges Suchgebiet.

mehr lesen  

Kelten und Römer in Belginum

Keltische Münzen, römische Nägel, Keramik, Dachziegel, Pfostenlöcher, Fundamente: Selbst Experten sind überrascht von den Entdeckungen innerhalb der erst knapp zwei Monate dauernden Grabungen in Belginum. "Wir wussten, dass wir in diesem Bereich auf Funde und Baubefunde stoßen würden. Aber mit einer so großen Zahl und einer solchen Qualität haben wir nicht gerechnet. Insbesondere aus keltischer Zeit haben wir Herausragendes sichern können", erläutert Dr. Rosemarie Cordie, Mitarbeiterin der Universität Trier und Leiterin des Archäologieparks und Museums Belginum bei Morbach im Hunsrück.

mehr lesen  

Carnuntums frühestes Römerlager?

Carnuntum ist die größte archäologische Landschaft Mitteleuropas. Beinahe die gesamte römische Stadt, die einst über 10 Quadratkilometer bedeckte, ist bis heute unter den Feldern und Weingärten 40 km östlich von Wien in der Erde erhalten. Nun entdeckten Forscher per Bodenradar einen typischen Befestigungsgraben eines römischen Zeltlagers, das wohl zu den ältesten Zeugnissen römischen Lebens in diesem Gebiet zählen dürfte.

mehr lesen